Moin Moin liebe Neuwerkfreunde,

 

die Saison steht vor der Tür... und da bleibt sie wohl vorerst auch. Meine Idee ist nun, Euch (wenn möglich) täglich hier ein wenig über unsere Insel zu unterrichten, Euch aktuelle Fotos und Berichte zukommen zu lassen. Anregungen oder Fragen sendet mir bitte über den Kontakt auf meiner Seite.

 

Bleibt gesund und passt auf Euch (und andere) auf !

 

Werner

 

Neuer Überweg von der Fusswaschanlage zum NP-Haus

 

Seit Jahren wurde die marode Holzbrücke, welche von der Fusswaschanlage zu den Toiletten des Nationalpark-Hauses nun schon von Brombeeren überwuchert. Zuletz war sie nur noch zu erahnen. Im Herbst 2019 machte sich HPA (Hamburg Port Authority) nun daran die Zuwegung zu den Toilettenzu erneuern.

 

 

Eine Holzbrücke soll es aber nicht mehr geben. Ein begehbarer Wall soll entstehen. Nachdem eine breite Schneise durch das Wäldchen geschlagen wurde, ruhen derzeit die Arbeiten, da auch HPA nur in Notbereitschaft auf der Insel vertreten ist. Ob die Fertigstellung noch in diesem Jahr erfolgt werden wir sehen.

 

Ein Suchspiel:

Findet in den beiden Bildern unten 5 Fehler.

Viel Spass!

Beringte Gänse auf Neuwerk

 

Mit etwas Glück und guter Optik kann man ab und an in den riesigen Trupps von Nonnen- und Ringelgänsen beringte Gänse entdecken. Mit etwas mehr Glück kann man die Ringe dann sogar noch ablesen.

Beringte Nonnengans (Y3B3)

 

Das Ergebnis kann man dann im Internet auf den dafür eingerichteten Seiten eingeben. Man kann dann den Beringungsort und die Beobachtungsorte der Tiere nachlesen und somit einiges über deren Wanderwege erfahren.

Für Euch mit der Kamera unterwegs...

Arbeiten am Fahrwasser

 

Seit etwa einer Woche wird am "Flipperpriel" gearbeitet. Wie auch in den vergangenen Jahren wird das Fahrwasser vertieft, um den Einsatz der "Flipper" durch die Reederei zu gewährleisten. In diesem Jahr wird nun versucht, einen kleineren Priel, welcher etwas weiter weg von der Inselkante verläuft zum Hauptpriel umzugestalten. Dazu ist ein überdimensionaler Pflug im Einsatz.

Dieser Pflug und die Dynamik des Wassers bei Ebbe und Flut sollen diesen Priel schiffbar machen. Er verläuft, wie gesagt mit etwas Abstand zur Insel und soll den mäandrierenden Verlauf des letztjährigen Fahrwassers umgehen.

Sogar in den nächtlichen Niedrigwasserzeiten gehen die Arbeiten weiter.